SC Bad Salzuflen – SG Sonneborn/Alverdissen

Dank eines Treffers in letzter Minute sicherten wir uns in einer intensiven Partie noch ein 3-3 gegen die SG Sonneborn/Alverdissen. Nach diesem ersten Heimpunkt überhaupt belegen wir mit nun elf Zählern weiterhin den 13. Tabellenplatz mit sechs Punkten Vorsprung auf Abstiegsrang 15.

Coach Sahin Aytan konnte wieder auf Hagit und Yazan Aytan zurückgreifen, musste aber weiterhin auf Hakim Aytan, die Kapitäne Igrek und Gumin, Darwich, den gesperrten Fayad und auf Mambetow und Leitmann verzichten. Wie schon beim 1-2 gegen Ahmsen in der Vorwoche vergab der SC in der Frühphase allerbeste Chancen: Kaval köpfte knapp am langen Pfosten vorbei, Hagit Aytans zu zaghafter Schuss aufs leere Tor wurde im letzten Moment noch abgefangen, einen Abstauber von Yazan Aytan klärte die robuste Gästeabwehr auf der Linie.

Sonneborn zeigte sich in der Offensive konsequenter. Einen feinen Spielzug über die linke Seite schloss Schlathaus zur zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führung ab. Danach verlor der SC völlig die Kontrolle. Allein Keeper Rolle verhinderte mit starken Reflexen einen höheren Pausenrückstand.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel musste eigentlich der Ausgleich fallen, doch Sabri Derbas setzte den Ball nach Pass von Robin Derbas zu hektisch neben das leere Tor. Fast im Gegenzug erhöhten die Gäste per Gewaltschuss auf 2-0. Anders als in vorherigen Spielen gingen diesmal die Köpfe beim SC nicht nach unten. Auch ohne die ausgeschiedenen Hagit Aytan und Khalaf raffte sich das Team zu einer bemerkenswerten Energieleistung auf, die mit den Treffern von Akinci und Yazan Aytan belohnt wurde. Zwar kam Sonneborn in der wilden Schlussphase zur erneuten Führung nach einem Eckball, doch der nun als zentraler Angreifer unermüdlich rackernde Yazan Aytan markierte kurz vor dem Abpfiff noch den verdienten Ausgleich.

Fazit: Ein Punkt der Moral. Nach dem fast aussichtslosen Rückstand zeigte der SC tollen Einsatz, feuerte sich gegenseitig immer wieder an und ergatterte so ein in der Endabrechnung vielleicht ganz wichtiges Remis. Abgeschlossen wird das kurze Fußballjahr 2021 mit einem weiteren Heimspiel. Am Sonntag, 28.11.21, 14.30 Uhr stellt sich der beachtlich starke TuS Leopoldshöhe an der Waldstraße vor, gestern 2-1 Sieger gegen Lüerdissen.

SC Bad Salzuflen:  Rolle, Celik, R. Aytan, Y. Aytan, H. Aytan (46. U. Akinci), Khalaf ( 52. E. Aytan), Gündogan, R. Derbas, S. Derbas, S. Akinci, Kaval